Martin unter Druck, 7. Auflage (Hase und Igel Verlag GmbH)

Händlerinformation
5,95 €
inkl. gesetzl. Mwst.
Artikelnummer: 
17768966
Dieser Shop bietet keine Reservierungsoption an.
Nur noch wenige verfügbar

Wer träumt nicht davon, ein richtiger Star zu sein? Martin ist diesem Ziel schon ein ganzes Stück näher als seine Klassenkameraden: Immerhin berichtet bereits die Lokalpresse über ihn, das vielversprechende Fußballtalent, das kurz vor dem Sprung in die Auswahlmannschaft U 15 steht. Aber eine Unterrichtsbefreiung für wichtige Spiele gibt es nur, wenn die schulischen Leistungen stimmen - und die sind bei Martin zurzeit alles andere als gut. Martins Situation spitzt sich dramatisch zu, als er heimlich an die Tasche des Klassenlehrers geht, um die Aufgaben für die nächste Mathearbeit einzusehen. Ausgerechnet Mandy, die Anführerin einer Mädchenbande, erwischt ihn dabei und droht ihn zu verraten. Soll Martin auf Mandys erpresserische Forderungen, die immer dreister werden, eingehen? Oder soll er die Wahrheit sagen, was neben seiner Versetzung auch seine Fußballkarriere gefährden würde? Während die Erwartungen seiner Eltern und seines Trainers immer stärker auf ihm lasten, lebt Martin in der ständigen Angst, entlarvt zu werden. Nachts plagen ihn Albträume und auch beim Fußball kann er sich nicht mehr konzentrieren. Erst als das tragische Ende eines anderen Erpressungsopfers in der Klasse thematisiert wird, begreift Martin, dass Mandys Forderungen niemals aufhören werden. Es gibt nur eine einzige Möglichkeit, sich aus dem Druck zu befreien: Er muss allen die schmerzliche Wahrheit sagen - seinem Lehrer, seinen Eltern und seinem Trainer. 'Martin unter Druck' skizziert auf den ersten Blick vor allem die Geschichte einer Erpressung und stellt dabei mit dem Fußballtalent Martin einen Jugendlichen ins Zentrum, der sich in einer Ausnahmesituation befindet. Dennoch konzentrieren sich in dieser Figur viele Alltagsprobleme, mit denen sich zahlreiche Schülerinnen und Schüler konfrontiert sehen. So ist beispielsweise jeder Schüler verschiedenen, teilweise widersprüchlichen Erwartungen seines sozialen Umfelds (Eltern, Lehrer, Mitschüler, Freunde etc.) ausgesetzt. Martins Sonderstellung als Nachwuchstalent und die Erpressungssituation, in die er gerät, lassen diese Problematik besonders deutlich hervortreten.